Verhaltenstipps

Verhaltenstipps nach chirurgischen Eingriffen

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, liebe Eltern,

wir möchten die Risiken und Unannehmlichkeiten nach dem chirurgischen Eingriff bei Ihnen so gering wie möglich halten. Bitte lesen Sie daher die folgenden Ratschläge aufmerksam durch.

Darf ich Auto fahren?

Fahren Sie direkt nach dem Eingriff nicht selbst Auto! Ihr Reaktionsvermögen ist aufgrund der Betäubung eingeschränkt. Am besten lassen Sie sich von jemandem abholen oder nehmen ein Taxi.

Wie soll ich mich direkt nach dem Eingriff verhalten?

Am besten: Alles in Ruhe lassen, d.h. die offene Wunde nicht mit den Fingern berühren und auch daran nicht mit der Zunge spielen. Zum Verschluss und Schutz der Wunde vor Bakterien muss sich ein Blutpfropf bilden, etwa wie der Wundschorf auf der Haut. Vermeiden Sie einige Tage jegliche körperliche Anstrengungen wie Bücken oder Heben. Führen Sie auch keine ruckartigen Bewegungen durch, dies könnte Nachblutungen verursachen. Die Anzahl der Tage ohne sportliche Aktivitäten hängt vom Umfang der OP ab, bitte sprechen Sie uns darauf an. Körperliche Anstrengungen, sportliche Betätigung, heiße Bäder oder Aufenthalte in der Sonne sollten Sie in den ersten sieben Tagen Vermeiden.

Darf ich den Mund spülen?

Am Tag der Operation darf nicht gespült werden! Sie sollten erst am Tag nach dem Eingriff vorsichtig mit der von uns verordneten Spüllösung spülen, da sich sonst der Wundpfropfen löst und es dadurch zu Wundheilungsstörungen kommen kann. Auch an den nächsten Tagen nicht übermäßig spülen.

Wie lange wird die Wunde bluten?

Da die Wunde gut versorgt ist, sollte es zu keiner Nachblutung kommen. Im Falle einer Nachblutung legen Sie bitte ein sauberes, zusammengefaltetes Stofftaschentuch oder einen Tupfer auf die Wunde und beißen 30 Minuten darauf

Wann kann ich den Tupfer rausnehmen?

Ca. 30 Minuten nach der Operation.

Wann kann ich wieder etwas trinken und was?

Wenn die Betäubung weitgehend weg ist. Die Getränke dürfen nicht zu heiß sein. Am ersten Tag keine Milch. Meiden Sie die nächsten 2 Tage starken Kaffee, er regt den Kreislauf zu sehr an und fördert eine Nachblutung. Verzichten Sie mindestens 1 Tag auf Alkohol, er erweitert die Gefäße und fördert die Gefahr einer Nachblutung.

Wann und was kann ich essen?

Sobald die Betäubung vollständig abgeklungen ist. Am OP-Tag klar-flüssig, d.h. Suppe. In den nächsten Tagen weiche oder breiige Kost, nicht zu heiß und nicht zu scharf  gewürzt, dabei Milchprodukte für einen Tag meiden. Wenn nur eine Seite operiert ist, kauen Sie bitte möglichst auf der anderen Seite.

Wann kann ich wieder Zähneputzen?

Am Tag des Eingriffs nicht, am nächsten Tag sollten Sie die Nachbarzähne wie gewohnt weiterpflegen, den unmittelbaren Wund- und Nahtbereich jedoch nicht berühren. Durch die desinfizierende Mundspüllösung wird eine Belagsbildung weitgehend verhindert.

Darf ich Rauchen?

Nein! Rauchen wirkt toxisch/giftig im Wundgebiet, es verengt die Gefäße und behindert die Durchblutung. Vermeiden Sie das Rauchen am OP Tag und am nächsten Tag und mindern Sie es bis zur Nahtentfernung.

Soll ich kühlen?

Ja, bitte. Kühlen Sie den Wundbereich mit Kühlkissen oder feuchten Waschlappen bis zum nächsten Tag möglichst viel. Eine gewisse postoperative Schwellung ist normal. Auf keinen Fall Wärme anwenden!

Wird es eine Schwellung geben?

Eine Schwellung sowie Wundschmerzen sind nach jedem operativen Eingriff normal und nicht bedenklich. Die Wundschwellung ist meist am zweiten Tag am stärksten ausgeprägt. Schlafen Sie mit erhöhter Oberkörperposition. Entsprechend der persönlichen Blutgerinnung können nach dem Eingriff „blaue Flecken“ auftreten, die meist harmlos sind.

Bei anhaltender  Blutung, Fieber über 38,5°C, massiver Schluckbeschwerden Melden Sie sich bitte in unserer Praxis.